Palme
Reisefactory Logo transparent

 

 
Florida 2008

 

Da wir mit dem Golfsport begonnen haben und bereits 2001 die vielen schönen Golfplätze im Süden der USA entdeckten, flogen wir Anfang 2008 wieder einmal noch Florida, aber diesmal um all die Golfplätze selbst zu bespielen. Wir hatten für 11 Tage ein Haus gemietet, die Villa Like Heaven in Cape Coral. Danach sind wir noch in 3 Tagen über Miami und Cocoa Beach nach Orlando gefahren.

Villa Like Heaven   Miami   Everglades   Golfen   Kennedy Space Center   Cocoa Beach   Naples   Sunsets   Abschied

Villa Cape Coral (1)

Hier wohnten wir - in der Villa Like Heaven.

Villa Cape Coral (7)
Villa Cape Coral

Gemütliche Sitzecke am Bootsanleger des Hauses.

Villa Like Heaven

Der erste Tag in der Villa begrüsste uns mit einem schönen Sonnenaufgang.

Villa Cape Coral (3)
Villa Cape Coral (2)

Der Pool des Hauses ...

Whirlool Poolcocktail

 ... (ver)lockte uns immer wieder samt Cocktails darin zu baden.

Caipirinha
Erdebeershake

Thomas mixt Shakes - ich Caipirinhas.

Dunkin Donuts
Dunkin Donuts (1)

A half dozen of donuts - Kaffeetrinken auf amerikanisch.

Grillen BBQ

Ein riesiger Grill ...

Hamburgers
Steak

... für riesige Steaks und viele Hamburger.

Chevrolet Impala02
Plate Florida

Unser Leihwagen - ein Chevrolet Impala und sein Lisence Plate.

Miami Beach

Miami Beach

Boulevard Hotel Miami Colony Hotel Miami

Das Art Deco Viertel am Ocean Drive.

Park Central Hotel Miami
Ocean Drive
Miami Rain

Miami unter Wasser, nach 1,5 stündigen Tratschregen.

Alligator (2)
Dont fead Alligators

Alligatoren gibt es massig in den Everglades.

Alligator (1)
Alligator (3)
Everglades Florida (2)
Everglades Animals (2)

Sie lauern einen sogar auf den Wegen auf. *flücht*

Everglades Animals (1)
Everglades Animals (4)

Die Artenvielfalt ist gross in den Everglades.

Everglades Animals
Everglades Florida
Kennedy Space Center (1)

Das John F. Kennedy Space Center auf Cape Canaveral.

Astronaut
Nasa (3)

NASA - National Aeronautics and Space Administration.

Nasa

Sie und ihr Raumfahrtprogramm begeistert mich schon seit meiner Kindheit.

Spacesuit
Kennedy Space Center
Apollo 11

Das Monprogramm der Nasa, die Apollomissionen ...

Mondlandefaehre (1)
Mondlandefaehre

... wurden alle mit der Saturn V Rakete geflogen.

Saturn V
Saturn V (1)
Way to Pads

Der Weg zu den Launchpads 39A und 39B.

Endeavor (2)
Endeavor (3)

Thomas, ich und im Hintergrund das Launchpad 39A ...

Endeavor (1)

... auf dem die Endeaver startbereit stand ...

Endeavor (4) Endeavor

... zur Mission STS-123 auf dem Weg zur ISS. Am 11.03.2008 hob sie ab, 5 Tage später.

Launchpad 39B

Das stillgelegte Lanchpag 39B.

Spaceshuttle Crawler Shuttlecrawler

Die Crawler mit denen die Shuttles zu den Launchpads transportiert werden.

Leonardo Modul

Das Logistik-Modul “Leonardo”, welches bei der Mission STS 102 erstmals zur ISS geflogen wurde. Diesen Shuttlestart durften wir 2001 glücklicherweise erleben!

Launchpad Roket
Vehicle Assembly Building

Links das “Vehicle Assembly Building” in dem die Shuttles für den Start vorbereitet werden. Rechts eine alte Raketenabschussrampe, die wir besichtigen durften.

Cocoa Beach Pier (1)

Auf und am Pier von Cocoa Beach.

Cocoa Beach Pier
Strand Cocoa Beach

Hier befinden sich leckere Restaurants und Bars.

Cocoa Beach
Naples Pier (2)

Naples - hier sahen wir einen tollen Sonnenuntergang nahe des Piers.

Naples Palms
Naples Palms (1)

Palmen in Naples.

Naples (2) Naples

Eine gepflegte Stadt!

Naples Pier (1)02
Naples Pier (3)

Am Pier von Naples, berühmt für seine Sonnenuntergänge.

TSB
Naples Pier (4)

Auf dem Pier - unzählige Angler findet man hier, und uns. ;-)

Pelican Vogel (2) Pelican Vogel

Ausserdem, wie überall in Florida - Pelicane en Masse!

Pelican Vogel (4)
Pelican Vogel (1)
Strand Naples (3)
Strand Naples (1)

Am Strand von Naples, bereit für den Sonnenuntergang!

Sunset Ft.Myers

Sonnenuntergang in Ft. Myers.

Sunset Ft.Myers (2) Sunset Ft.Myers (1)
Sunset Naples (6)
Sunset Naples (7)

Sonnenuntergang in Naples.

Sunset Naples (16) Sunset Naples (15)

Mehr Bilder davon gibts hier auf meiner Seite.

Sunset Naples (13) Sunset Naples (2)
Einkaeufe

Unsere Einkäufe ...

Gepaeck (2)
Gepaeck

... im Auto gestapelt und am Flughafen aufgereiht samt dem mitgebrachten Gepäck.

pfeil-top19

Mein Reisebericht zu diesem Urlaub folgt hier:

Hallo,

Nun ist es bereits eine Woche her, als mich der Flieger aus Orlando wieder nach Frankfurt zurück brachte. Das Jetlag habe ich dieses mal sehr gut überstanden, bereits nach 2 Tagen merkte ich nichts mehr davon.

Aber ich fange lieber mal von vorne an:

Unser Flug brachte uns nonstop nach Florida, die Immigration dauerte auch gar nicht lange und innert 45 min waren wir offiziell in der USA samt unserem Gepäck. Leider dauerte es noch ca. 30 min bis wir unseren Mietwagen hatten, so konnten wir dann endlich nach Southwest Florida starten, denn unser gemietetes Haus mit eigenem Pool befand sich in Cape Coral, also direkt neben Ft. Myers. Die Fahrt zog sich ziemlich hin und wir benötigten ca. 4 Stunden bis wir endlich eintrafen. Das Haus war sehr schön eingerichtet, verfügte über alle möglichen Features und Addons, es gefiel uns sehr gut hier! Fuer 11 Tage hatten wir das Haus gemietet. Fast schon zu schade, dass wir es nicht für die ganze Zeit hatten, aber wir wollten ja noch einen kleinen Roundtrip durch Florida machen.

So verbrachten wir rund um Cape Coral viel Zeit mit Golfen, Shoppen uva. selbst grillen. Die leckeren Steaks in USA sind schon ne Wucht! Endlich mal auskosten können, was die amerikanischen Supermärkte so hergeben war schon toll. Ein weiteres Highlight war ein Sonnenuntergang in Naples, den wir erleben konnten - wunderschön!

Fuer kurze Zeit hatten wir auch einen "Kälteeinbruch", und es waren lange Hosen angesagt, bei ca. 15 Grad. Jedoch stieg das Thermometer wieder schnell auf knapp 30 Grad, und somit wurds auch wieder ziemlich schwül.

Nachdem wir das Haus verlassen mussten ging es mit dem nun ziemlich voll gestopften Mietwagen über Naples durch die Everglades nach Miami. In den Sümpfen sahen wir sehr viele Alligatoren und sonstiges einheimisches Getier, wie Vögel und alles was so im und um den Sumpf lebt. Ganz wohl war mir ja nicht dabei, diesen Riesenechsen in minimalster Entfernung zu begegnen, aber sie taten uns nichts und schliefen lieber.

Gegen Abend trafen wir dann in Miami ein und suchten uns ein Hotel. Nach dem Einchecken gings nach Miami Beach auf den Ocean Drive ins Art Deco Viertel. Diese bunt schillernde Welt ist schon beeindruckend. Am nächsten Tag fuhren wir nochmals an die gleiche Stelle, jedoch überraschte uns ein Unwetter bzw. enormer Regen, der ca. 1,5 h anhielt und alles unter Wasser setzte. Als es endlich aufhörte zu regnen gingen wir wieder zum Auto und fuhren weiter.

Die Fahrt führte nach Cocoa Beach. Hier fanden wir ein nettes Hotel und checkten für die letzten zwei Nächte ein. Am Abend gingen wir auf den Pier von Cocoa Beach, denn hier gab es ein nettes Restaurant bzw. Bar. Direkt über dem Meer zu essen war schon klasse, das hab ich ja sonst nur auf der AIDA. ;-)

Am nächsten Tag fuhren wir nach Cape Canaveral zum Kennedy Space Center und schauten uns das Gelände der Nasa an. Für mich als Raumfahrtinteressierte natürlich ein tolles Erlebnis, auch wenn ich bereits 2001 schon mal dort war und den damalig erlebten Shuttlestart der Raumfaehre Discovery eigentlich nichts mehr toppen kann, so konnte ich trotzdem meine Erlebnisse von 2001 wieder etwas auffrischen.

Am letzten Tag ging es dann zum Flughafen, um uns hier mit dem Checkin Personal auseinander zu setzen. Denn man wollte unser Golfgepäck nicht umsonst befördern. 150 Dollar sollten wir pro Stück dafür zahlen! Erst nach vielen Diskussionen und Telefonaten kam endlich das ok, und sie bekam es bestätigt, dass unsere Fluggesellschaft den Transport von Sportgepäck kostenlos uebernimmt, trotz zwei weiterer normalen Gepäckstücke. Naja, diese "Kämpfe" sind wir ja gewohnt ausserhalb Deutschlands, so kamen wir dann also nach langer Zeit endlich zu unserem Gate und flogen mit der selben (!!!) Maschine wieder zurück in die Heimat.

Hier erwartete uns die Kälte und der Arbeitsalltag. Aber der nächste USA Urlaub ist nicht weit - noch im Frühjahr geht’s für ein paar Tage nach New York!

 P.S.: Den Stromausfall in Florida (der grösste seit 2003 in den USA) haben wir nicht mitbekommen! Wir wurden erst auf Grund der Nachfragen aus Deutschland darauf aufmerksam und erkundigten uns. Es war zu einem Zeitpunkt als wir auf dem Golfplatz standen - da braucht man keinen Strom. ;-)


Größere Kartenansicht

 

pfeil-top20

© Susanne Weber 2004 - 2013